Die Nordseegarnelen sind die häufigsten Garnelen in Dänemark und können im Sommer auf niedrigem Wasser am Strand beobachtet werden. Man kann auch tote Exemplare finden, die mit Pflanzenresten liegen. Die Nordsee Garnele kann ihre Farbe ändern, so dass sie die gleiche Farbe wie der Sandboden erhält, wo sie sich auch bei Gefahr in Bewegung sehr schnell ausgraben kann. Die Garnele kann auch rückwärts „springen“, wenn sie mit dem Schwanz gegen die Unterseite des Körpers schlägt. Die Garnele kann 6 bis 7 zm lang werden und ist ein Raubtier, das von Würmern und anderen kleinen Krebstieren lebt.

Hätten Sie gedacht, dass:

Garnelen werden in einigen ländern als Delikatesse betraektet  und werden für den Export von Dänemark viel befischt. Wenn sie gekocht werden, färben sie sich nicht wie so viele andere Garnelen rot, sondern braun. Sie sind daher nicht so gefragt in Dänemark. Sie sind jedoch mindestens so lecker wie die roten Garnelen, die in den Läden verkauft werden. In einigen Restaurants in der Wattenmeerregion werden Nordseegarnelen als „Wattenmeergarnelen“ verkauft.